WALLPAPER
 
KONTAKT
 UPDATES
1900 > 1910 > 1920 > 1930 > 1940 > 1950 > 1960 >
1970 > 1980 > 1990 > 2000 > 2010 > 2020 > 2030 >
 
LINKS
 
     

 
     Tag des offenen Denkmals
Unter der Schirmherrschaft der Oberbürgermeisterin
Unter der Schirmherrschaft
der
Oberbürgermeisterin Henriette Reker

Fort IV Bocklemünd
 
Eintritt frei
Aber bitte Taschenlampe mitbringen, auch feste Schuhe sind praktisch.
 
Führung in Fort IVIm Rahmen des "Tag des offenen Denkmals" finden auch in diesem Jahr wieder Führungen in Fort IV - Bocklemünd - statt.

Das Fort IV - eins der drei größten Kölner Forts - wurde ab 1874 erbaut.  Von 1909 bis 1914 diente das Fort dem Kölner Luftschifferbatallion Nr. 3 als Unterkunft. Anfang der 20er Jahre wurden die Verteidigungseinrichtungen des Forts geschleift und der Postsportverein nutzte das Fort als Sportheim. Von 1939 - 1945 diente das Fort der Luftwaffe wieder als Gefechtsstand der Kölner Luftabwehr sowie als Luftschutz für die Zivilbevölkerung. Die Spuren des Gefechtsstand kann man heute noch sehen. Nach dem Krieg wurde das Fort, wie auch alle anderen Forts des Kölner Festungsrings als Notunterkunft genutzt.

Nach einer Einführung in die Geschichte der Kölner Stadtbefestigung geht es im Rahmen der Führungen durch die noch erhaltene Kehlkaserne des Forts. Hier wird die Geschichte des Forts sowie die Gestaltung und Funktionen der verschiedenen Räumlichkeiten erläutert. Dabei wird auch der Gefechtsstand der Kölner Luftabwehr aus dem Zweiten Weltkrieg gezeigt.

DATUM:  Immer am zweiten Wochenende im September. 
8. und 9. September 2017
    
BEGINN DER FÜHRUNGEN:
 
 
Samstag 11:00 und 14:00 Uhr
Sonntag: 11:00 und 14:00 Uhr
 
TREFFPUNKT: an der wieder zugeschütteten Brücke im Kehlgraben
    
REFERENTEN: Werner Müller (Historisches Luftfahrtarchiv Köln)
 
Leider ist das Fort nicht behindertengerecht.
Die findet auch im Untergeschoss statt, das nur durch ein Treppenhaus erreichbar ist. In weite Teile des Untergeschoss befinden sich Sandböden, was das Befahren mit einem Rollstuhl unmöglich macht.
 











 
  
Fort IV Bocklemünd Logos des Clouth Werksdenkmal, Historisches Luftfahrtarchiv Köln und Poller HeimatmuseumNach der Führung haben Sie die Gelegenheit eine Ausstellung zur Geschichte der Kölner Luftfahrt zu sehen und mit den einzelnen Luftfahrthistorikern zu sprechen. 

Immer mal wieder besuchen uns auch andere Stadthistoriker und Vereine um Ihre Arbeiten vorzustellen. Wir freuen uns immer über Vereine und Personen die unsere reiche Stadtgeschichte weiter erzählen. Lassen Sie sich überraschen.


  
Fotografieren in Fort IV
 
Im Fort IV können Fotografen einzigartige Aufnahmen machen. Wir empfehlen Ihnen zu den 11:00 Uhr-Führungen zu kommen. Sie wissen danach wie Sie zum Ausgang kommen, außerdem bekommen Sie während der Führung Tipps für Fotos und Einstellungen. Somit können Sie danach bis zum Ende der zweiten Führung interessante seltene Aufnahmen machen. Dazu empfehlen wir Ihnen aber auf Grund der Lichtverhältnisse ein Stativ sowie Blitzlicht und evtl. Scheinwerfer.

 Filmaufnahmen Fort IV


 
ANFAHRT:
Auto -> Navi:

Freimersdorfer Weg 2
Fort IV (Bocklemünd) 50829 Köln

Ca. 20 Meter hinter dem Eisenbahnübergang rechts rein.

- Achten Sie auf das Logo des
Historischen Luftfahrtarchivs Köln -


Parkplatz an Fort IV vorhandenParkplätze
vorhanden.

 
Anfahrt Fort IV
Anfahrtskizze zw.
Ausdruck
 

 
KVB:

Linie 3 und 4 Haltestelle "Bocklemünd"
Linie 3 Haltestelle "Schaffrathsgasse"
Zu Fuß gehen Sie in Fahrtrichtung der Straßenbahn weiter bis zum MIlitärring. Etwas weiter auf der rechten Seite können Sie mit Hilfe einer Ampel den Militärring überqueren. Dem Weg folgen Sie annähernd geradeaus und überqueren an der Ampel die Venloerstraße. Hinter dem Bahndamm rechts in die Straße einbiegen die in den Wald geht. Nach ein paar Metern sehen Sie das Fort.

Buslinien 145, 962 Haltestelle "WDR"
(Dann zurück laufen bis ca. 20 m vor dem Bahndamm.)
 
 
Anfahrt Fort IV
 
NACH OBEN