WALLPAPER
 
KONTAKT
 UPDATES
1900 > 1910 > 1920 > 1930 > 1940 > 1950 > 1960 >
1970 > 1980 > 1990 > 2000 > 2010 > 2020 > 2030 >
 
LINKS
 
     
 
     
Köln im Krieg - 30. Mai 1942 - der 1. schwere Luftangriff auf Köln
 
 
Bei meinen Recherchen zur Geschichte der Kölner Luftfahrt stoße ich natürlich immer wieder auf Zeitzeugenberichte. Durch diese Suche bekam ich auch den Brief eines Kölners, der den ersten schweren Luftangriff auf Köln in der Nacht vom 30. auf den 31. Mai erleben mußte und dies hier eindringlich schildert.  

Erlebnissbericht eines Zeitzeugen aus dem bombardierten Köln im 2. WK

Erlebnissbericht eines Zeitzeugen aus dem bombardierten Köln im 2. WK

Erlebnissbericht eines Zeitzeugen aus dem bombardierten Köln im 2. WK
 

 
 
Ein ähnliches Bild beschreibt die hier gezeigte Postkarte eines Vaters an seinen Sohn vom 16. September 1942 - 15 Wochen nach dem ersten Großangriff.
Wäre die hier veröffentlichte Postkarte einem Nationalsozialisten aufgefallen, hätte der Absender große Schwierigkeiten bekommen. Schließlich läßt der Hinweis Köln a. Rh Dom "steht noch trotz Tommy!" auf die schweren Bombenangriffe auf die Stadt schließen. Das wiedersprach natürlich der nationalsozialistischen Propaganda. Interessant ist auch der Hinweis des Vaters an seinen Sohn auf die durchnummerierten vorhergehenden Postkarten. Wahrscheinlich gab es Ausfälle im Zustelldienst weshalb eine Nummerierung Sinn machte. Leider ist nichts über den Absender oder Empfänger bekannt.

Postkarte Köln im Krieg Luftkrieg

Postkarte Köln im Krieg Luftkrieg




Köln, einer der meistzerstörten deutschen Städte, verzeichnet bis zu seiner Befreiung durch amerikanischen Truppen am 6. März 1945 folgende Luftkriegseinwirkungen.

Das Kölner Rathaus im KriegIn dieser Zeit musste die Stadt durch
1089 Öffentliche Luftwarnungen (erst ab 8. September 1942 eingeführt),
1122 Fliegeralarme.
262 Fliegerangriffe, davon 50 schwerste Angriffe.

Die Kölner Bevölkerung stand während der Dauer des Krieges insgesamt:
1954 Stunden unter den besonderen Gefahrenmomenten des Luftkrieges, das entspricht:
81 volle Tage (24 Std.) und 10 Stunden = 2 Monate und 20 Tage.

Gesamtzahl der abgeworfenen Bomben über Köln (Mindestmenge):
- 1274 Luftminen,
- 42.950 Sprengbomben
- 1.401.939 Stabbrandbomben
- 39.649 Phosphorbrandbomben und Kanister

Köln hat ca. 20 000 Luftkriegstote zu beklagen. Nicht zu vergessen die immensen Verluste von Kulturgütern sowie privatem Eigentum. Auch darf man nicht vergessen, wie schwer die Überlebenden traumatisch verwundet wurden.


Die Stadt war so stark zerstört, dass man daran dachte sie weiter nördlich wieder aufzubauen. Das alte schöne Köln hatte aufgehört zu existieren.
 
NACH OBEN