WALLPAPER
 
KONTAKT
 UPDATES
1900 > 1910 > 1920 > 1930 > 1940 > 1950 > 1960 >
1970 > 1980 > 1990 > 2000 > 2010 > 2020 > 2030 >
 
LINKS
 
     
 
     Die Arbeit des Historischen Luftfahrtarchivs Köln im Jahr 2010
Anfang 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012
Möbel 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020
 
2010 - Fortis Colonia - 2000 Jahre wehrhaftes Köln
 
Auf Grund des lebhaften Interesses der Kölner Bevölkerung kam ich auf die Idee eine Luftfahrtausstellung durchzuführen bei der alle "Luftfahrtjecken" im Bereich Köln und Bonn, die ich in den vergangenen Jahren kennen gelernt hatte, ihre jeweiligen Themengebiete den Besuchern vorstellen könnten.
Nebenbei erstellte ich für den neuen Verein Fortis Colonia eine Programmkarte, die sowohl die Stadtbefestigungen der einzelnen Epochen als auch die Programmpunkte der Veranstaltungen beinhaltet. Obwohl die Luftfahrtausstellung früh genug angemeldet war, erhielt ich, trotz mehrfacher Anfrage, keine Antwort auf meine Bitte zur Nutzung von Fort IV.

Um den neu gegründeten Verein Fortis Colonia zu unterstützen entschied ich mich, da die Luftfahrtausstellung nicht stattfinden konnte, kurzfristig einen Infostand aufzubauen an dem sich die Besucher über den Verein Fortis Colonia und die Kölner Stadtbefestigung informieren konnten.

Außerdem gestaltete ich für den Verein Fortis Colonia e.V. eine Karte der Kölner Stadtbefestigung auf der zum ersten Mal alle Kölner Festungsringe (Römer, Mittelalter, Innerer u. Äußerer preußischer Festungsring und Flak) verzeichnet sind.
 
Festungskarte Fortis Colonia 2010 Stadtbefestigung Köln


Wg. Copyright hier ohne den Kölner Stadtplan

Das Programm sah für den 5. Juni ein Ritterlager der "RItter der Tafelrunde" auf der Grünfläche zwischen dem Turm der Blauen Funken und der Ulrepforte vor. Am Sonntag den 6. Juni schlug die 1. Römercohorte ihr Lager neben dem Castel Divitia in Deutz auf. An beiden Standorten stellte ich dann den Infostand von Fortis Colonia auf. Leider besuchten auf Grund mangelnder Pressearbeit nur sehr wenige Kölner die Veranstaltungen an der Stadtmauer und in Deutz.

Nachdem Sonntag Nachmittags ein Gewitter aufzog, bauten wir das Römerlager ab und ich fuhr - enttäuscht von der mangelhaften Besucherzahl - zum Fort X - Neußer Wall wo ich mit der nächste Katastrophe rechnete.
Die Kollegen der AFK sah ich noch nie so erschöpft und fertig mit den Nerven wie an diesem Nachmittag.....


Arbeitsgemeinschaft Festung Köln e.V. Fort X
Kommentar Werner Pitzler (AFK): "...ab 1300 Besuchern haben wir aufgehört zu zählen."
Gut gemacht - Herzlichen Glückwunsch meinerseits.











An dieser Stelle möchte ich mich aber auch bei den Rittern der Tafelrunde von 1963 und der 1. Römercohorte für Ihre Mitarbeit bedanken. Ich habe mich über die Mitarbeit sehr gefreut und würde es sehr begrüßen, wenn die Gruppen in Zukunft wieder an der Geschichtsdarstellung unserer Stadtgeschichte mitarbeiten würden.
Infostand Fortis Colonia 2010 Ritterlager
Der 1. Infostand des Vereins Fortis Colonia e.V. 

Fortis Colonia 2010 - Ritterlager
Das Ritterlager der "Ritter der Tafelrunde von 1963"
am historischen Standort der Mittelalterlichen Kölner Stadtmauer 

Infostand Fortis Colonia 2010 am Feldlager der 1. Römercohorte
Infostand Fortis Colonia 2010 am Feldlager der 1. Römercohorte.
Die nächste Generation beginnt sich für die Kölner Stadtbefestigung zu interessieren. 

Infostand Fortis Colonia 2010 am Feldlager der 1. Römercohorte
"Lebendige Geschichte" erlebten die Kölner am Feldlager der 1. Römercohorte
im Rahmen der Veranstaltung Fortis Colonia 2010.


 

2010 - 1. Kölner Ballonfestival
 
Vom 20. bis 22. August 2010 fand in Köln Müngersdorf hinter dem Stadion das 1. Kölner Ballonfestival statt. Dazu wurde das Historische Luftfahrtarchiv eingeladen zur Eröffnung eine Ausstellung durchzuführen. Für dieses Ballonfestival erstellte ich also eine Reihe von Collagen zur Entwicklung des Ballonsports in Cöln.
Diese Ausstellung wurde interessierten VIPS zur Eröffnung präsentiert.
Leider konnten wir die Ausstellung nicht im VIP-Raum des Rheinenergie-Stadions aufbauen, da am Vormittag von Angestellten der Stadt untersagt wurde aus brandschutztechnischen Gründen brennbare Materialien in den Räumen zu benutzen (Hintergrund war die Katastrophe der Love-Parade in Duisburg).

Unterstützt wurde ich an diesem Tag von den Mitgliedern der AFK Werner Pitzler - Königs-Infanterie-Regiment Nr. 145 Metz - und von Dirk Wolfrum - Infanterie-Regiments Nr. 16 "Freiherr von Sparr" auch als "Hacketäuer" bekannt (Köln-Mülheim) - die in historischen preussischen Uniformen "das Flugverbot über der Festung Cöln überwachten".

Für das nächste Ballonfestival - was es noch einmal stattfinden sollte - ist es geplant, zusammen mit der AFK, einen großen Infostand im Publikumsbereich zu erstellen an dem die AFK etwas zur Festung Cöln und ich, mit dem Historischen Luftfahrtarchiv Köln, zum Flugverbot über der Festung ausstellen werden.
Ideen sind in Arbeit. 
1. Kölner Ballonfestival 2010 Mitglieder der AFK erklären den Kölner Festungsring 
Die Besucher informieren sich über die Geschichte der Kölner Stadtbefestigung. 

1. Ballonfestival Köln die Besucher

Die Besucher des 1. Kölner Ballonfestival
 
1. Kölner Ballonfestival 2010 Mitglieder der AFK warten auf die VIPs
Warten auf die Ehrengäste


2010 - 80 Jahre Postsportverein
 
Am 4. September feierte der Postsportverein seinen 80. Geburtstag. Dazu wurde ich eingeladen etwas über das Fort IV in dem der Postsportverein seit ca. 1926 beheimatet ist, zusagen. Hierzu hatte ich natürlich genug Material um über die Luftschiffer und den Gefechtsstand der Flak zu erzählen.
Auch hier war Werner Pitzler von der Arbeitsgemeinschaft Festung Köln e.V. wieder in seinem Element um den Besuchern die Geschichte des preussischen Festungsrings näher zu bringen.
  Hier konnte ich zum ersten Mal den Infostand mit vier Elementen aufbauen. Insgesamt können z. Zt. (2011) fünf Elementen mit max. 250 A3-Plakaten aufgebaut werden.
 
80 Jahre Postsportverein Köln-Bocklemünd


2010 - "Tag des Ehrenamtes" auf dem Heumarkt in Köln
 
Ehrenamt - eine Gesellschaft lebt nur durch Zusammenarbeit, gegenseitige Achtung und Schutz von Mitmenschen und Kulturgütern.
Da die öffentliche Hand die vielfältigen Aufgaben nicht alle wahrnehmen kann, ist das uneigennützige Ehrenamt eine wichtige Stütze des bürgerlichen Zusammenlebens. Aus diesem Grund bedankt sich die Stadt Köln offiziell ein Mal im Jahr mit dem "Tag des Ehrenamtes" bei ihren Ehrenamtlern für diese Unterstützung. Allen Ehrenamtlern wird auf dem Heumarkt und dem Alter Markt die Möglichkeit gegeben sich mit anderen auszutauschen und die eigene Arbeit vorzustellen. 

Leider fing es Nachmittags an zu regnen. Allerdings war das für meinen Infostand kein Problem. Sowohl die laminierten Plakate als auch die Holzkonstruktion haben den Regen gut überstanden. Die Flugzeugmodelle sind aus Metall und hatten somit den Regen auch gut überstanden.
Die Sonnenschirmständer hatte ich nass in meiner Garage gelagert. Dadurch setzten sie Flugrost an. Sollte ich noch einmal ein solches Ausstellungsgerüst zusammenstellen, werde ich mir verzinkte Sonnenschirmständer kaufen.

Damit endete die Außensaison 2010. Jetzt ging es darum die Erfahrungen auszuwerten, weitere Plakate zu erstellen und den Infostand für das Jahr 2011 zu optimieren.
2010 - Tag des Ehrenamtes Köln Heumarkt 
  Interessierte Besucher am "Tag des Ehrenamtes"   
 
2010 - Tag des Ehrenamtes Köln Heumarkt
   
     

Im Jahr 2011 veröffentliche Kapitel
     
15.1.2010   Der Erweiterungsbau 1936
     
1.3.2010   Köln im Krieg - 30.Mai 1942 - der 1. schwere Luftangriff auf Köln
     
23.4.2010   Die Internationale Raumstation ISS über Köln
     
23.4.2010   Der Erweiterungsbau 1936
     
24.7.2010   "Otto Könnecke der Atlantikflieger"
20.8.2010   Ballon-Ausscheidungsrennen 1908
     
31.12.2010   Segelflugweltmeisterschaft 1960 Köln Butzweilerhof
 
2009   2011
    
NACH OBEN